motiv unterseiten

 

 Publikation 2019

1989–2019: Wir sind das Volk. Wer ist das Volk?

Buch2019

„Wir sind das Volk“, riefen die Demonstrierenden während der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren. Was verbirgt sich heutzutage hinter diesem Satz? Wie viel Sprengkraft steckt hinter dem Slogan? Droht er von rechten Strömungen vereinnahmt zu werden? Der vorliegende Band geht diesen Fragen nach und zeigt eine bundesweite, fächerübergreifende Perspektive Studierender auf. Die Schwerpunktsetzung reicht von persönlichen Geschichten bis hin zu kultur- und politiktheoretischen Erklärungsansätzen.


Publikation 2018

1918–2018 Wohin strebt Europa?

Buch2017

Der vorliegende Band zum Thema: „1918–2018: Wohin strebt Europa?“ enthält die ausgewählten 23 besten Beiträge des studentischen Essaywettbewerbs 2018. Sie zeigen, dass Europa für junge Leute mehr ist als ein gespaltenes und von ungeliebten Institutionen zusammengehaltenes Konstrukt.


Publikation 2017

Brauchen wir eine Leitkultur?

Buch2017 

Sie ist nicht mehr wegzudenken und sie lässt niemanden kalt – die bundesdeutsche Debatte um die Leitkultur. Wissenschaftler beschäftigen sich mit ihr, Politiker greifen regelmäßig auf den Begriff zurück, Medien nehmen die Diskussion um sie auf. Die Deutsche Gesellschaft e. V. initiierte einen akademischen Essaywettbewerb, um in Erfahrung zu bringen, was junge Menschen über die Leitkultur denken. Der vorliegende Band enthält die 23 besten studentischen Beiträge zum Nachlesen.


Publikation 2016

Was ist Heimat?

Buch2016

„Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss“, formulierte vor über 200 Jahren Johann Gottfried Herder, Vertreter der Weimarer Klassik und Universalgelehrter. Dass die Frage nach Heimat aktuell ist und statt Erklärungszwängen das Bedürfnis nach Erklärung hervorruft, verdeutlicht die neu erschienene Publikation, die im Ergebnis des 2016 ausgerufenen studentischen Essaywettbewerbs die 23 besten Essays zum Nachlesen enthält.


Publikation 2015

Ist zusammen gewachsen, was zusammen gehört?

buch2015

Die Euphorie und Aufbruchsstimmung der Jahre 1989/90 bleiben unvergessen. „Jetzt wächst zusammen, was zusammengehört.“ – Haben sich die legendären Worte des ehemaligen Bundeskanzlers Willy Brandt zum Mauerfall 1989 erfüllt? Wie hat sich die Gesellschaft seit der deutschen Wiedervereinigung entwickelt? Welche Rolle spielt der Ost-West-Unterschied bei der jüngeren Generation? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines studentischen Essaywettbewerbs, den die Deutsche Gesellschaft e. V. und die Deutsche Nationalstiftung anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Deutsche Einheit“ ausgeschrieben haben. In vorliegender Publikation finden sich die originellsten Beiträge.

 


Publikation 2014

Was ist Freiheit?

buch2014

Ist Freiheit für junge Menschen heute ein selbstverständliches Gut? Was bedeutete sie für die Menschen in der DDR? Welche Entwicklung hat der Begriff im Zuge der Friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung erfahren? Wie wird Freiheit heute von jungen Menschen definiert, die an die Friedliche Revolution nur wenig oder keine eigenen Erinnerungen haben? Mit der Frage nach dem Wert von Freiheit und der historischen Bedeutung haben sich Studierende alle Fachrichtungen im Rahmen eines akademischen Ideenwettbewerbs anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Friedliche Revolution 1989“ beschäftigt. Ihre eigenen Definitionen und Positionen werden in vorliegendem Band präsentiert.

 


Publikation 2012

Nation 2012? Was bedeutet Nation heute und welchem Wandel unterliegt sie?

buch2012

Die Rede „Was ist Nation?“ des französischen Schriftstellers Ernest Renan jährte sich im Jahr 2012 zum 130. Mal. Anlässlich dieses Jahrestages schrieben die Deutsche Gesellschaft e. V. und die Deutsche Nationalstiftung einen Ideenwettbewerb aus und stellten Studierenden aller Fachrichtungen die Frage nach der Nation im Kontext des 21. Jahrhunderts. „Die Nationen sind nichts Ewiges. Sie haben einmal angefangen, sie werden enden. Die europäische Konföderation wird sie wahrscheinlich ablösen.“ Bestimmt? Wahrscheinlich? Vielleicht? Unter Umständen? Eher nicht? Ausgeschlossen? Wer weiß das schon? Auf Renans Prognose gaben die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer unterschiedliche Antworten – eine Auswahl mit originellen Thesen, unkonventionellen Ideen und neuartigen Einsichten ist in vorliegender Publikation zu finden. Nation 2012? Was bedeutet Nation heute und welchem Wandel unterliegt sie?

  


Publikation 2011

Werte und Wertewandel – Was hält unsere Gesellschaft zusammen?

buch2011

Die Diskussion um Werte und Wertewandel bestimmt zunehmend den öffentlichen Diskurs. Während die einen den Verfall und die Verrohung unserer Werte prognostizieren, sprechen andere von einer Renaissance traditioneller Werte. 2011 schrieb die Deutsche Gesellschaft e. V. einen Ideenwettbewerb aus und forderte Studierende aller Fachrichtungen auf, über die Fragestellung „Werte und Wertwandel – Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“ nachzudenken. Ob es um die Idee des Rechtsstaats als moralisches Minimalprinzip moderner Gesellschaften, die Kultur der Freiheit oder die Kraft der Bürgergesellschaft geht, Ideenreichtum wie thematische Vielfalt in den Essays der Autoren lassen aufmerken und durchaus hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

 


 2010

Deutsche Einheit: Blick zurück – Blick nach vorn

buch2010

Im Herbst 2010 schrieb die Deutsche Gesellschaft e. V. einen bundesweiten Ideenwettbewerb aus: Studierende aller Fachrichtungen beteiligten sich mit Essays zur Preisfrage „20 Jahre Wiedervereinigung – wie lässt sich die deutsche Einheit gemeinsam gestalten?“ Die vorliegende Publikation bietet einen breit gefächerten Überblick über den Ideenreichtum und die unterschiedliche Herangehensweise der jungen Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Ob es um die Idee des Rechtsstaats als moralisches Minimalprinzip moderner Gesellschaften, die Kultur der Freiheit oder die Kraft der Bürgergesellschaft geht, Ideenreichtum wie thematische Vielfalt in den Essays der Autoren lassen aufmerken und durchaus hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

 

© 2010–2020 Deutsche Gesellschaft e.V. | Alle Rechte vorbehalten. | Datenschutzerklärung | Impressum | Teilnahmebedingungen